Nadine C.: In unserem Versandhandelsunternehmen haben wir in der Hochphase von Corona alle Mitarbeiter von zu Hause arbeiten lassen. Mit unserer AVAYA IP Office Telefonanlage war dies zum Glück relativ einfach möglich. Mit dem Softphone AVAYA IX Workplace konnten die Mitarbeiter vollkommen ortsunabhängig arbeiten und waren im Home-Office ebenso erreichbar, wie sie es im Büro gewesen wären.
Leider waren wir in Bezug auf dann notwendige Videokonferenzen jedoch wesentlich schlechter vorbereitet auf den Shutdown. Es wurden bei uns viele verschiedene Software-Lösungen für Videokonferenzen wie Zoom, Microsoft Teams und andere einfach ausprobiert. Microsoft Teams hat bei vielen aktuell die Nase vorn. Und wir suchen gerade nach einer einheitlichen Lösung für alle in unserem Unternehmen. Allerdings wollen die Geschäftsführer und Bereichsleiter unbedingt eine Lösung bei der auch eine Telefoneinwahl möglich ist. Wie kann man Microsoft Teams mit unserer AVAYA Telefonanlage koppeln?

LT-Webteam: Vielen Dank für Ihre sehr aktuelle Frage.

Ihre Erfahrung haben sehr viele Unternehmen gemacht und dies genau so. Nur Sie waren im Sinne der Krisenvorbereitung im Vorteil, weil Sie mit Ihrer AVAYA IP Office und dem AVAYA IX Workplace bereits eine moderne Telefonanlage mit allen Möglichkeiten auch für das Home-Office hatten.

Über den Wunsch zur Kopplung von Microsoft Teams und Ihrer Telefonanlage sollten Sie jedoch noch einmal nachdenken.

Die einfache Nutzung von Microsoft Teams als digitales Werkzeug zur Zusammenarbeit und Videokonferenz ist sicherlich gut und auch sinnvoll. Allerdings ist Microsoft Teams, wenn Sie es für die Kommunikation im Unternehmen umfassend und einheitlich einsetzen wollen eine sehr kostenintensive Lösung. Wir haben in einem früheren Blog-Beitrag darüber ausführlich berichtet: Kostenvergleich der Zahlpläne von Microsoft Teams mit AVAYA IX Spaces

Um Microsoft Teams mit egal welcher Telefonanlage zu verbinden, müssen Sie sehr teure Zahlpläne je Nutzer als Lizenzkosten buchen. Zusätzlich müssen Sie auch in Hardware als Konnektoren zwischen Microsoft Teams und der vorhandenen Telefonanlage investieren.

Wir halten es für den schlaueren Ansatz, AVAYA IX Spaces als sehr kostengünstige und äußerst leistungsstarke Alternative anstelle von Microsoft Teams zu nutzen. AVAYA IX Spaces ist wie Slack, Zoom und Microsoft Teams nur eben die AVAYA Lösung.

AVAYA IX Spaces ist eine Software-Lösung aus der Cloud. Die Server stehen in Deutschland, in Frankfurt am Main. Damit ist der Datenschutz gemäß DSGVO gewährleistet. Die Anwender können AVAYA IX Spaces über WEB-RTC fähige Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox oder Edge) nutzen. Es gibt eine kostenfreie AVAYA IX Spaces App für Android oder iOS. Somit ist die Nutzung von AVAYA IX Spaces maximal flexibel.

Und nur derjenige, der ein virtuelles Meeting oder eine Videokonferenz einberuft, benötigt eine passende Lizenz für AVAYA IX Spaces. Alle anderen, ob aus Ihrem Unternehmen oder nicht, können einfach kostenfrei als Gäste daran teilnehmen.

Man braucht für AVAYA IX Spaces auch keine AVAYA Telefonanlage!

Aber man kann AVAYA IX Spaces sehr einfach in eine Telefonanlage von AVAYA, bspw. in die bei Ihnen vorhandene AVAYA IP Office integrieren. Dann würde AVAYA IX Spaces erreichbarer Bestandteil des Softphones AVAYA IX Workplace, welches Sie ja bereits nutzen. Somit hätten die Nutzer dann eine gemeinsame Software-Oberfläche über die sie ihre Anrufe, Chats und Video-Calls sowie die Zusammenarbeit (Collaboration) steuern.
Sie würden damit dann auch dem Wunsch Ihrer Geschäftsführer und Bereichsleiter entsprechen können, da eine optionale telefonische Einwahl in eine Videokonferenz einfach möglich ist.

Der finanzielle Vorteil von AVAYA IX Spaces ist, daß Sie sich durch die gesparten Lizenzkosten für Microsoft Teams nach etwa eineinhalb bis zwei Jahren in aller Regeln eine komplett neue AVAYA IP Office Telefonanlage kaufen könnten. So groß sind die Einsparpotentiale mit AVAYA IX Spaces.

Wir denken AVAYA IX Spaces ist verglichen mit Microsoft Teams die wirtschaftlich und funktional bessere Software.

AVAYA bietet die Möglichkeit, AVAYA IX Spaces für 90 Tage kostenfrei und vollkommen risikolos zu testen. Nutzen Sie diese Möglichkeit und testen Sie AVAYA IX Spaces in der „Business“ Version. Nach Ablauf der 90 Tage Testlaufzeit fallen die Nutzerlizenzen automatisch auf generell kostenfreie „Essential“ Lizenzen (ohne Möglichkeit zur Videokonferenz) zurück.

Link zum kostenfreien 90 Tage Test für AVAYA IX Spaces inkl. 2 kurzer Erklär-Videos: >> Hier geht es zum Angebot für AVAYA IX Spaces

Im Falle weiterführenden Beratungsbedarfs unterstützen wir Sie gerne. Zur Vereinbarung eines Beratungstermins kommen Sie bitte auf uns zu. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (30) 986 00 3-198 oder per E-Mail an avaya-blog@lipinski-telekom.de.

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen?

0% (0) 0% (0) 100% (3)