Norman G.: Zur Zeit arbeiten wir mit einer sehr weit reduzierten Mitarbeiteranzahl in unseren Büro-, Produktions- und Lagerräumen. Pandemiebedingt, im Sinne des vorsorglichen Gesundheitsschutzes haben wir eine Schichtbesetzung organisiert oder arbeiten im Home-Office, wo es möglich ist. Dadurch arbeiten eine Vielzahl von Personen relativ allein für sich, was ja auch das Ziel ist.
Jedoch ergeben sich daraus nun neu auch andere Risiken über die wir uns gerade Gedanken machen. Wir denken daher intensiver darüber nach, zusätzliche präventive Schutzmaßnahmen zur Gefahrenabwehr für Alleinarbeiter zu installieren. Welche Alarmierungslösungen sind hierbei eventuell sogar in Verbindung mit unserer Telefonanlage möglich?

LT-Webteam: Vielen Dank für Ihre aktuelle Anfrage.

Sie adressieren damit ein sehr wichtiges Thema, welches in der aktuellen Lage der allgemeinen Forderung nach Home-Office etwas ins Hintertreffen geraten ist. Mögliche Risiken für Alleinarbeiter sind quasi die Kehrseite mobiler Arbeitsplätze oder von Alleinarbeitsplätzen.

Alleinarbeit liegt vor, wenn eine Person allein, außerhalb von Ruf- und Sichtweite zu anderen Personen, Arbeiten ausführt.“ Dies wird durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Regel 100-001 „Grundsätze der Prävention“ in Abs. 2.7 entsprechend definiert.

Erleiden allein arbeitenden Personen einen Unfall ist die Gefahr sehr hoch, daß dies nicht sofort entdeckt wird und ihnen passend und vor allem rechtzeitig Hilfe geleistet werden kann. Im Arbeitsschutzgesetz ist in § 5 „Beurteilung der Arbeitsbedingungen“ geregelt, daß Arbeitgeber die Gefährdungssituation am Arbeitsplatz vorab beurteilen müssen. Der folgende § 6 „Dokumentation“ im Arbeitsschutzgesetz regelt die Dokumentationspflicht zur Gefährdungsbeurteilung und der Festlegung geeigneter Maßnahmen des Arbeitsschutzes. Daraus ergibt sich auch die besondere Verantwortung von Arbeitgebern zur Absicherung von Alleinarbeitsplätzen.

Insofern ist Ihr Ansatz sich über präventive Maßnahmen zur Absicherung von Alleinarbeitern Gedanken zu machen vollkommen naheliegend, richtig und wichtig.

Wir haben bereits früher in verschiedenen Blog-Artikeln über Möglichkeiten zur Absicherung von Alleinarbeitern durch Nutzung der Telefonanlage berichtet:

Konkret müßte man sich die Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort genauer ansehen, um über individuell zu wählende Maßnahmen zu entscheiden. In aller Regel empfiehlt sich die Notfallalarmierung über eine Professional DECT-Lösung in Verbindung mit Ihrer vorhandenen Telefonanlage und einem Alarmserver. Eventuell verfügen Sie auch sogar bereits über ein Professioal DECT-Funknetz.
Alleinarbeiter würden dann mit passenden DECT-Telefonen ausgestattet werden, die je nach Gefährdungslage mit unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sein können. Die DECT-Telefone können über eine fest programmierte Notruftaste, einen Abriß-Stecker oder zusätzlich auch über einen Lagesensor verfügen, um die Alarmierungsfunktion manuell oder auch willensunabhängig zu gewährleisten. Somit wären Mitarbeiter also auch dann abgesichert, wenn sie nicht mehr selbst in der Lage sind eine Alarmierung auszulösen.

Es gibt auch auf Mobilfunk basierende Lösungen mit denen man Mitarbeiter an mobilen Arbeitsplätzen oder auch im Home-Office absichern kann. Bei all dem ist jedoch immer auch zu beachten, daß die jeweilige Lage des Verunfallten, also der Ort (auch in Gebäuden und Räumen) genau bestimmt werden können muß. Bei Nutzung von SIP-Anschlüssen (VoIP) ergeben sich daraus zusätzliche Erschwernisse. Insbesondere wenn man eine Cloud-Telefonanlage nutzt, steht man hierbei vor entsprechenden zusätzlichen Herausforderungen.

Um Ihnen eine optimale Lösung zur Absicherung Ihrer Alleinarbeiter vorschlagen und anbieten zu können, vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit unseren Lösungsarchitekten. Sie erreichen uns dazu telefonisch unter +49 (30) 986 00 3-198 oder per E-Mail an avaya-blog@lipinski-telekom.de.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.